Umfeld

 

Die Abteilung für Orthopädie am KH der Barmherzigen Schwestern verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur. OP-Säle der obersten Sterilitätsklasse, ein umfassendes Instrumenten- und Implantatelager sowie eine zertifizierte und betriebsbewilligte Knochenbank sind nur einige Beispiele dafür. Letztere hat den Vorteil, dass unseren Patienten hochwertige und infektiologisch unbedenkliche Knochentransplantate zur Verfügung stehen. Muss beispielsweise nach vielen Jahren eine gelockerte Hüftprothese mit Knochendefekten gewechselt werden, ermöglichen transplantierte Echtknochen die Wiederherstellung der Gelenkes.

 

Um Gelenkschirurgie auf höchstem Niveau anbieten zu können, ist es erforderlich, eine lückenlose medizinische Dokumentation durchzuführen. Nur wer seine eigenen Ergebnisse kennt, kann sich vergleichen und Verbesserungen vornehmen. Daraus folgen auch wissenschaftliche Schriften sowie Lehr- und Vortragstätigkeiten im nationalen und internationalen Bereich.